Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Rhein

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Tag der Baustelle

Eine Kolage zum Tag der Baustelle

Am Sonntag, den 28. September 2014 fand in Kalkar-Niedermörmter der Tag der Baustelle an der Flutmulde Rees statt. Bei strahlend schönem Wetter strömten zahlreiche Besucher mit dem Fahrrad, mit dem Auto oder kostenfrei mit der Fähre von der Reeser Promenade zur Baustelle. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Rhein und die am Bau der Flutmulde beteiligten Firmen präsentierten an verschiedenen Ständen sich und ihre Arbeit. Es gab viel zu erfahren, zu erleben und anzuschauen. Das Interesse der Gäste war riesig.

Besonderer Anziehungspunkt waren Rundfahrten in der Flutmulde mit dem Verkehrssicherungsschiff "Grieth". Die fachlichen Erläuterungen zum gesamten Bauprojekt an Bord der "Grieth" fanden die Baustellengäste spannend und aufschlussreich.

Viele Gäste informierten sich bei den Führungen zu Fauna und Flora. Ein Nassbagger sowie andere große Baugeräte konnten besichtigt werden. Auf einem kleinen Schiff mit Tauchern gab es Erklärungen zur Vermessungstechnik unter Wasser. Am Flutmuldenufer konnte man beim Gabionenbau zuschauen.

Ein schattiges Plätzchen zum Verweilen fand man unterm Fallschirm und die Live-Musik sorgte für gute Unterhaltung. Es gab Getränke sowie Bratwurst vom Grill zu günstigen Preisen.

Birgitta Beul, die Amtsleiterin des WSA Duisburg-Rhein, zog am Ende der Veranstaltung eine positive Bilanz: „Ich freue mich über den gelungenen Verlauf unserer Veranstaltung und über die vielen interessierten Besucher unserer Baustelle.”

Zum Vergrößern der Bilder klicken Sie bitte auf das Bild.

Tag der Baustelle am Sonntag, den 28. September 2014 Ankunft der Gäste mit der Fähre "Rääße Pöntje" Die Besucher informierten sich an den Infoständen Die Firma Hülskens GmbH & Co. KG stellte sich vor Das  Trio “Gentle” sorgte für die musikalische Unterhaltung Die Firma Landschaft + Siedlung GbR erläuterte den Landschaftsbau Die Firma Pöyry Deutschland GmbH war Ansprechpartner für das Monitoring Die Firma fugro W. Engineering GmbH informierte über Vermessungstechnik Die Firma KM GmbH  waren die Fachmänner für die Prüfung von Natursteinen Auf die Gäste warteten Grillwürstchen und Kuchen Der Bäcker Gerads sorgte für die hungrigen und durstigen Besucher Nicht nur an Land, sondern auch auf dem Wasser war viel los Die eingesetzten Baumaschinen konnten besichtigt werden Das Verkehrssicherungsschiff “Grieth” fuhr stündliche Rundfahrten über die Flutmulde Das Interesse an den Rundfahrten war sehr groß An Bord der “Grieth” wurde umfangreiches Wissen über das Bauprojekt vermittelt Führungen zum Thema Flora & Fauna stießen auf großes Interesse Die Kühe waren nur Zaungäste und ließen sich durch die vielen Besucher nicht stören Der Einbau von Gabionen wurde gezeigt Auf dem Nassbagger informierte die Firma R. Meister Wasserbau GmbH Viele Baugeräte konnten auf dem Wasser besichtigt werden Den Nassbagger konnte man live erleben Die Firma AQUA-NAUTIK GmbH zeigte Kontrollprüfungen unter Wasser Nicht nur die Besucher, sondern auch die Schwäne waren neugierig auf die Flutmulde