Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Rhein

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Bodenmanagement

Das Bodenmanagement umfasst die Zuordnung der Aushubmassen im Hinblick auf die geologischen und chemischen Zusammensetzungen.
Bei der geologischen Betrachtung werden z.B. die Korngröße und -art von Sanden und Kiesen sowie bei der chemischen Betrachtung die möglichen Schadstoffbelastungen lokalisiert und bewertet. Es werden Proben in einem Raster von 20 x 25 Meter aus Tiefen bis über zehn Meter mit Rohrhülsen gezogen, diese werden in kleinere Einheiten von bis zu 0,5 Meter aufgeteilt und analysiert. Damit kann eine genaue räumliche Zuordnung der Bodenklassen für die Bagger erfolgen. Diese können dann jede unterschiedliche Bodenklasse separat in Transportfahrzeuge, z.B. Schiffe oder Klappschuten, zur weiteren Verwertung oder Entsorgung verbringen.

Zum Vergrößern der Bilder klicken Sie bitte auf das Bild.


Bodenfräse zur BodenaufbereitungGerät für RammkernsondierungenRastermarken für Beprobung des Bodens